12. Whisky-Tasting vom Whisky Club Nordhausen suchte die Ursprünglichkeit des schottischen Whiskys

0

Seit Jahrhunderte ist die Whiskyherstellung in Europa verbreitet. Der – soweit bekannt – erste schriftliche Beleg in Schottland findet sich in den Steuerunterlagen des Königs James IV. Dieser bestellte beim Mönch John Cor am 1. Juni 1494 Aqua Vita, ein Getränk, welches heute als Whisky bekannt ist. Dieser sollte aus 8 Bollen Malz eine Flüssigkeit erzeugen, welche zu jener Zeit als „Wasser des Lebens“ (Aqua Vitae) bezeichnet wurde. Mit anderen Worten, dieser sollte einen Kornbrand, keinen Weinbrand herstellten.

Die Mitglieder vom Whisky Club Nordhausen fragen sich schon lang, was war dies für ein Getränk? Ist dies mit dem Whisky zu vergleichen, welcher heute käuflich zu erwerben ist? Diese Fragen lassen sich leicht beantworten: definitiv nicht! Das Getränk, welches damals als Aqua Vitae bezeichnet wurde, war eine weitgehend klare, stark torflastige, hochprozentige Flüssigkeit, welche ansonsten relativ wenig Aromen zu bieten hatte.

Am 25.06.2021 fand dazu das erste persönliche Treffen nach dem Corona-Lockdown statt. Heinrich Gilles, der Inhaber des Online-Whiskyshops „Schottische Whisky Shop“, veranstaltete exklusiv für den Whisky Club Nordhausen ein Tasting mit Whisky des unabhängigen schottischen Abfüllers Signatory Vintage. Das Unternehmen wurde 1988 von Andrew Symington und dessen Bruder gegründet. Letzterer verließt das Unternehmen, so dass Mr. Symington heute allein das Unternehmen führt und mehr als 10.000 Fässer Whisky sein Eigen nennen darf.

Heinrich bot vier Whisky zur Verkostung an, drei davon fassstark mit über 60 % vol. Dabei waren ein Knockando 12 Jahre 2007/2020, ein Glenallachie 12 Jahre 2008/2021, ein Glenlivet 14 Jahre 2006/2021 sowie ein Ledaig 2007 Cuvèe Nr. 1. Eine exzellente Auswahl, um der Ursprünglichkeit des Whiskys auf den Zahn zu fühlen.

Dazu kredenzte der Veranstalter einen anregenden Vortrag inkl. Livemusik. Dabei blieb genügend Gelegenheit, in gegenseitigen Gesprächen der Leidenschaft Whisky zu frönen und einstimmigen Erkenntnis zu gelangen, das Getränk was John Cor damals dem König bereitete, hatte wenig mit dem heutigen, geschmacksintensiven Whisky aus Schottland zu tun hat.

Der Whisky Club Nordhausen freut sich auf ein Wiedersehen zum Sommerfest 2021.

L. E.

Share.

Leave A Reply

*