13. Whisky-Tasting vom Whisky Club Nordhausen verkostet Whisky junger schottische Destillerien

0

Junge schottische Destillerien zu suchen ist heute gar nicht schwer. Der Whiskyboom der letzten Jahre ließ diese wie Pilze aus dem Boden schießen. Die Mitglieder vom Whisky Club Nordhausen stellen sich schon länger die Frage: Sind dieser Whisky die meist nur die Mindestreifedauer von Whisky von drei Jahren erfüllt haben auch gut? Kurzerhand wurde beschlossen der Frage auf den Grund zu gehen. In der Praxis war aber es nicht ganz so einfach an geeignete Abfüllungen zu gelangen. Denn die neuen Destillerien rufen speziell für ihre Erstveröffentlichung erstaunliche Preise auf. Teilweise werden diese für fünfstellige Beträge versteigert.

Bei der Suche nach geeigneten Kandidaten half wieder einmal Heinrich Gilles vom Schottischen Whisky Shop. Im gelang es zwei brandneue Abfüllungen den Mitgliedern zur Verkostung zur Verfügung zu stellen. Dies waren ein Lowland Whisky namens Lindores MCDXCIV (1494) der Lindores Abby Destillerie, limitiert auf 40.000 Flaschen. Hinzu gesellte sich ein Whisky aus dem Highland einer neuen Destillerie von der Insel Skye mit dem Name Torabhaig. Mit diesen hatte der Autor dieser Zeilen bei der Präsentation schon einige Verhasple, denn Torabhaig wird in etwa Tor(v)aig gesprochen. Abgerundet wurde die Verkostung von einem Wolfburn. Diese Destillerie ist zugegebener Weise nicht ganz so jung. Gegründet wurde diese im Jahr 2011, wobei sich die Destillerie rühmt, dass bereits im ausgehenden 18. Jahrhundert in der Nähe eine Destillerie gleichen Namen Whisky gebrannt hatte.

Foto:M:cCaspari

Die Verkostung wurde durch dieses Mal in einer eher kleinen Runde praktiziert. Nichts desto trotz waren alle Beteiligten restlos begeistert von der Stimmung und freuen sich auf das nächste Tasting Ende November 2021.

L. E.

Foto:M.Caspari

Share.

Leave A Reply

*