Nachmittags teilweise Diesellok-Einsatz zum Brocken und weiterer Busersatzverkehr für einzelne ausfallende Züge ab Nordhausen und im Selketal

0


Zwei Nachmittagsfahrten zum Brocken entfallen mittwochs und donnerstags

Wernigerode – Aufgrund von Fahrzeugmangel setzt die Harzer Schmalspurbahnen GmbH (HSB) ab dem 20. September bei zwei von insgesamt elf Zugfahrten zum Brocken planmäßig eine Diesellok ein. Darüber hinaus werden ab sofort einzelne Züge im Bereich zwischen Nordhausen und Eisfelder Talmühle sowie auf der Selketalbahn im Busersatzverkehr gefahren.
Da derzeit nicht genügend einsatzbereite Dampflokomotiven zur Verfügung stehen, kommt ab dem kommenden Montag im Brockenverkehr nachmittags eine Diesellok zum Einsatz. Hiervon betroffen sind die Abfahrten um 13:25 Uhr in Wernigerode Hauptbahnhof sowie um 16:47 Uhr in Drei Annen Hohne. In der Gegenrichtung verkehren die Züge um 15:40 und 17:49 Uhr ab dem Brocken mit der Diesellokomotive. Mittwochs und donnerstags entfallen alle diese genannten Zugfahrten vollständig.
Der momentane Fahrzeugmangel erfordert darüber hinaus auch Busersatzverkehr. So verkehren im thüringischen Südharz ab sofort acht von insgesamt sechzig Zugfahrten mit Bussen. Betroffen sind hiervon die Abfahrten ab Nordhausen Nord in Richtung Eisfelder Talmühle um 9:33, 14:54 und 16:26 Uhr sowie von Ilfeld in Richtung Eisfelder Talmühle um 18:17 Uhr. In der Gegenrichtung handelt es sich die Abfahrten in Eisfelder Talmühle um 14:02, 15:44, 17:43 und 19:15 Uhr. Die Busse des Ersatzverkehrs halten an den Haltestellen unweit der Bahnhöfe bzw. Haltepunkte der HSB. Da sie aufgrund der örtlichen Gegebenheiten jedoch nicht alle Bahnstationen direkt anfahren können, halten sie abweichend am Bahnhof Nordhausen Nord am Busbahnhof (Bussteig 10), am Haltepunkt Nordhausen Hesseröder Straße an der Bushaltestelle Gerhart-Hauptmann-Straße, in Nordhausen-Krimderode an der Freiheitsstraße, in Niedersachswerfen Ost an der Haltestelle Büttner, in Ilfeld an der Kreuzung, am Haltepunkt Ilfeld Neanderklinik an der Haltestelle Talbrauerei sowie in Netzkater an der B4.
Auch auf der Selketalbahn ist ab sofort weiterer Busersatzverkehr erforderlich. Hier werden bereits seit ca. drei Wochen einzelne Züge durch Busse ersetzt. Insgesamt werden jetzt vorübergehend zehn von insgesamt 52 Zugfahrten mit Bussen gefahren. Im Einzelnen sind dies die Abfahrten von Gernrode (Harz) in Richtung Quedlinburg um 8:00, 13:16, 14:59 und 17:59 Uhr, von Gernrode (Harz) in Richtung Alexisbad um 9:02 und 15:46 Uhr, von Quedlinburg um 8:30, 13:41, 15:30 und 18:30 Uhr, von Alexisbad in Richtung Gernrode (Harz) um 12:31 und 16:58 Uhr, von Alexisbad in Richtung Eisfelder Talmühle um 9:40 Uhr, von Eisfelder Talmühle in Richtung Gernrode (Harz) um 11:15 Uhr, von Eisfelder Talmühle in Richtung Harzgerode um 10:18 Uhr sowie von Harzgerode in Richtung Eisfelder Talmühle um 12:19 Uhr.
Die Busse des Ersatzverkehrs halten auch im Bereich der Selketalbahn in der Regel unweit der Bahnhöfe bzw. Haltepunkte der HSB. Da die Busse auch hier nicht alle Bahnstationen ansteuern können, halten sie abweichend in Bad Suderode an der örtlichen Bushaltestelle, in Sternhaus Haferfeld an der Bushaltestelle Haferfeld, in Sternhaus Ramberg an der Bushaltestelle Sternhaus (Gaststätte), in Mägdesprung an der örtlichen Bushaltestelle sowie in Straßberg (Glasebach) an der Bushaltestelle Bergschänke. Die abseits gelegenen Haltepunkte Birkenmoor und Osterteich können durch die Busse des Ersatzverkehrs nicht angefahren werden.
Weitere Informationen zu den teilweise abweichenden Fahrzeiten sind auf Aushängen an den jeweiligen Stationen, auf der HSB-Homepage unter www.hsb-wr.de sowie telefonisch unter 03943 / 558-0 erhältlich.

Share.

Leave A Reply

*