0

Stilles Gedenken

Stadt Nordhausen gedenkt dem Ende des Zweiten Weltkrieges und der Befreiung vom Nationalsozialismus

Nordhausen (psv) Mit einem stillen Gedenken zum Ende des Zweiten Weltkrieges und der Befreiung vom Nationalsozialismus gedachte heute Oberbürgermeister Kai Buchmann, Bürgermeisterin Jutta Krauth und die ehrenamtlichen Beigeordneten auf dem Ehrenfriedhof der Stadt Nordhausen.

„75 Jahre nach dem Ende des 2. Weltkrieges gedenken wir den Opfern, den abermillionen Menschen, die in einem der furchtbarsten Kriege ihr Leben, ihre Heimat, ihre Familie, Freunde und Bekannte und nicht zuletzt ihre Würde verloren. Der heutige 8. Mai ist ein Tag der Befreiung! Weder am 8. Mai 1945 noch heute aber auch nicht zukünftig, befreit uns dieser Tag von der Verantwortung für die Verbrechen Nazideutschlands“, so Oberbürgermeister Kai Buchmann.

Noch den ganzen Tag besteht die Möglichkeit, dem Ausdruck des persönlichen Gedenkens auf dem Ehrenfriedhof, unter Beachtung der einschlägigen Regelungen zur Eindämmung der Ausbreitung des Coronavirus, zum Beispiel Abstandsgebot, nachzukommen.

Teilen

Hinterlassen Sie einen Kommentar

* Bitte lesen Sie die Datenschutzbestimmungen und stimmen diesen zu

*