Zu Gast beim Harzer Schnitzelkönig

3

Der Harz hat viel zu bieten, sei es für Naturliebhaber, Extremsportler oder auch für Freunde des guten Geschmacks. So begab sich heute unser Redakteur mit seiner Familie hinüber in den westlichen Nordharz nach Lautenthal. Dieses Bergstädtchen kann neben dem schönen Bergwerk auch ein in ganz Deutschland bekanntes XXL Restaurant vorweisen.

-Lautenthal- Seit über 10 Jahren gibt es ihn am aktuellen Standort, den berühmten Harzer Schnitzelkönig. Damals war im Gebäude eine Modellbahn untergebracht. Nach der Schließung nutzte Stephan Schoenitz die Gelegenheit und errichtete dort sein Lokal. Durch den großen Zuspruch wurden bisherigen Räumlichkeiten schnell zu klein und man musste diesbezüglich expandieren.

Sicher gab es zu der Zeit auch schon viele andere Gaststätten, welche versuchten, mit den XXL-Wahnsinn ihr Auskommen zu erwirtschaften. Einige mussten aber aus verschiedenen Gründen wieder schließen. Bis heute hat sich der Schnitzelkönig gehalten und erfreut sich großer Beliebtheit. Sicher gibt es ein Erfolgsrezept. Wenn Qualität, Preis, Angebot und zuletzt das Ambiente stimmen, trägt das Lokal sich selbst. Sogar Jumbo Schreiner und der RTL Restauranttester Rach konnten sich persönlich davon überzeugen.

Ob Groß oder Klein, sicher findet jeder etwas für sich selbst auf der Speisekarte. Ob Schnitzel, Steak, Spareribs, Burger und Co – alles auch im XXL Format verfügbar. Wer es sich zutraut, kann auch gerne am sogenannten Royal Food Fight teilnehmen, um einen Platz in der Rangliste zu bekommen.

Sollten sie Appetit bekommen haben, dann nichts wie hin. Platzreservierungen sind aber zu empfehlen, besonders für Besuche am Wochenende und an Feiertagen.

Im April 2018 bleibt aber das Lokal, wegen Modernisierung und Umbau geschlossen.

Weitere Informationen unter: http://www.harzer-schnitzelkoenig.de/

Bemerkung unseres Redakteurs: „Es ist immer wieder schön dort und als Stammgast gehört man schon quasi zum Inventar.“

Facebooktwittergoogle_pluspinterestlinkedinmail
Teilen

3 Kommentare

Hinterlassen Sie einen Kommentar

*