„Wohnen am Borntal “ fertiggestellt

2

Gudrun und Jürgen Prophet haben sich in diesem Jahr von ihrem Eigenheim getrennt. Sie suchten eine Wohnung, die ihren Ansprüchen für ein selbstbestimmtes Leben im Alter gerecht wird. Gefunden haben sie die neuen “eigenen vier Wände” bei der Wohnungsbaugenossenschaft Südharz (WBG). Über Berichte in lokalen Medien hatten sie vom Neubauvorhaben der WBG „Familien Wohnen am Borntal“ in Nordhausen Nord erfahren. Hier entstanden in diesem Jahr dreißig 3- und 4-Raum-Wohnungen mit Wohnflächen zwischen 92 und 104 m² vor allem für Familien mit Kindern und Senioren.

“Wir fühlten uns vom ersten Gespräch an in der Wohnungsbaugenossenschaft sehr gut aufgehoben und mussten nicht lange überlegen, bis wir uns für eine Wohnung am Borntal entschieden haben”, erzählt das Ehepaar, das derzeit mit dem Einräumen und ein Einrichten der 92-Quadratmeter-Wohnung im Erdgeschoss der neuen Wohnanlage beschäftigt ist. “Der Service der WBG Südharz ist hervorragend. Wenn es mal ein kleines Problem gibt oder wir eine Frage haben, dann wird umgehend Hilfe angeboten, vor allem durch Frau Hardrath.”

Sabine Hardrath ist die verantwortliche Wohnungswartin der WBG und erste Ansprechpartnerin im Wohngebiet. Sie betreut auch die neuen Bewohner, von denen die Senioren auch die Vorteile des Quartiersmanagementkonzeptes der WBG Südharz in der benachbarten Seniorenwohnanlage nutzen werden. Sie kennt die Vorteile dieses Neubaus: “Unsere neuen Mieter erwartet ein ruhiges Umfeld, barrierearme Wohnungen mit Fußbodenheizung, ein Tiefgaragenplatz und modernster Wohnkomfort. Auch das Wohnumfeld mit Grünanlagen und Spielplatz, das witterungsbedingt noch nicht vollständig fertiggestellt wurde, soll bis zum Frühjahr neu hergerichtet sein.
Kein Wunder also, dass das Interesse an der neuen Wohnanlage in den letzten Monaten sehr groß war. Bis Ende dieses Jahres werden daher auch schon 26 Wohnungen an die neuen Bewohner übergeben. Einige wollten unbedingt schon das Weihnachtsfest in ihrem neuen Domizil verbringen.”, berichtet Sabine Hardrath.

Rund 5,5 Millionen Euro hat die WBG Südharz in den neuen Wohnstandort mit rund 2.900 m² Wohnfläche und 30 Tiefgaragenplätzen investiert. Dabei handelt es sich nicht um einen üblichen schlüsselfertigen Neubau, sondern um ein gemeinsames Pilotprojekt mit der HABAU-Gruppe in Heringen. Hier entstand in nur 8 Monaten Bauzeit moderner Wohnraum zu attraktiven Preisen in einer vom Unternehmen selbst weiterentwickelten Modularbauweise. “Dadurch war es uns als Wohnungsbaugenossenschaft möglich, die vergleichsweise günstigen Baupreise an unsere WBG-Mitglieder weiterzugeben.“ sagt der WBG-Vorstand. “Wir möchten uns daher bei allen Mitstreitern der HABAU-Gruppe, bei den Handwerksbetrieben aber auch bei den involvierten Behörden in Stadt- und Kreisverwaltung für die kooperative Zusammenarbeit bei diesem Projekt bedanken. Wir sind stolz, dass wir mit diesem Pilotprojekt gezeigt haben, dass qualitativ hochwertiger Neubau mit vertretbaren Kosten einhergehen kann”, so der WBG-Vorstand.

Facebooktwittergoogle_pluspinterestlinkedinmail
Teilen

2 Kommentare

Hinterlassen Sie einen Kommentar

*