Vergabe – Entscheidung über Bau des Rasenplatzes im AKS

0

Nordhausen (psv) Über die Auftragsvergabe zum Bau des neuen Rasenplatzes im Nordhäuser Albert-Kuntz-Sportpark (AKS) soll der Hauptausschuss des Stadtrats auf seiner Sitzung am 16. August entscheiden. Das sagte jetzt Nordhausens Bürgermeisterin Jutta Krauth. Der neue Rasenplatz wird den alten Hartplatz ersetzen. Der AKS ist die Heim-Spielstätte des Fußball-Regionalligisten FSV Wacker 90 Nordhausen.

„Von acht Bewerbern wurden Ausschreibungsunterlagen abgefordert. Zum Submissionstermin lagen der Vergabestelle drei Bieterangebote vor. Nach fachtechnischer Prüfung konnten diese drei Angebote gewertet werden. Aus diesen werden wir dem Hauptausschuss entsprechend der Vergabekriterien einen Auftragnehmer vorschlagen“, sagte Frau Krauthj

Die Arbeiten sollen Ende November abgeschlossen sein. Zuerst müsse die jetzige Oberfläche des bestehenden Platzes entfernt werden. Danach werde die Entwässerung und eine Beregnungsanlage eingebaut, neuer Oberboden aufgebracht und abschließend Rasen angesät.

Sollte die Auftragsvergabe genehmigt werden, könne der dann umgestaltete Platz ab Juli kommenden Jahres genutzt werden, da der frische Rasen auch genügend Zeit zur Entwicklung brauche.

Facebooktwittergoogle_pluspinterestlinkedinmail
Teilen

Hinterlassen Sie einen Kommentar

*