Jugend Musiziert“ PreisträgerInnen aus den Landesjugendensembles Thüringen

0

Der Wettbewerb „Jugend Musiziert“ wird alljährlich auf Regional-, Landes- und Bundesebene durchgeführt. Und jedes Jahr werden – bis auf Klavier – sind unterschiedliche Soloinstrumente und Ensembles ausgeschrieben. Daher gibt es mal mehr, mal weniger Preisträgerinnen aus den 5 Landesjugendensembles aus dem Freistaat Thüringen, weil zum Beispiel Akkordeon und andere Wettbewerbs-Instrumente nicht in den Landesjugendensembles vertreten sind.

Zwei Spieler aus der Landesjugendbigband gehören einem Blechbläser-Quintett an, welches Erster Preisträger geworden ist und somit am Bundeswettbewerb über Pfingsten in Paderborn teilnimmt: Michael Fleischhack (1998) sowie Simon Koch (2000), beide Trompete.

Gesang Solo steht nur alle vier Jahre an: Der Landesjugendchor freut sich über 3 PreisträgerInnen: Deborah Kircheis (1999) und Felix Loschinski (1993) – beide mit einem 2. Preis und Doreen Markus (2003) mit einem 1. Preis und somit Teilnehmerin beim Bundeswettbewerb.

Aus dem Landesjugendensemble für Neue Musik und zugleich Mitglied im Landesjugendorchester waren mit ihrem Ensemble Holzbläser-Trio bzw. Viola-Quartett mit jeweils einem 1. Preis erfolgreich: Henriette Reinsch (2001), Oboe und Anna Helgert (2000), Viola erfolgreich.

Weitere und allesamt 1.PreisträgerInnen aus dem Landesjugendorchester sind:

Janos Johansson (1998) und Emmely Kettner (2003) im Ensemble Violoncello-Quartett;

Madlen Brodmann (2003), Violine, in einer Streicherformation;

Alma Cermak (2003) im Querflöten-Duo;

Else Kuppermann (1998), Klarinette, im Holzbläser-Trio;

Philipp Cremer (2002) im Trompeten-Duo;

Franz Böswetter (2000),Trompete, im Blechbläserquartett.

Die MusikerInnen, die DozentInnen und das Team der Landesjugendensembles gratulieren allen, die erfolgreich bei dem Landeswettbewerb teilgenommen haben. Und den 1. PreisträgerInnen wünschen wir ganz, ganz viel Glück bei dem Bundeswettbewerb im Juni und am liebsten natürlich einen Platz auf dem Sieger-Treppchen!

Facebooktwittergoogle_pluspinterestlinkedinmail
Teilen

Hinterlassen Sie einen Kommentar

*