Nuklear-Unfall in der Arktis: Verseucht Russland gerade Europa?

0

Wer kennt sich mit Radioaktivität aus? Wie gefährlich ist Jod -131? Wo finden wir es heute noch? Chip.de ist der Sache auf den Grund gegangen und hat ein paar interessante Fakten aufgedeckt…

Nachdem immer noch nicht klar ist, was den Anstieg radioaktiven Jods in der Atmosphäre verursacht hat, haben die USA ein Spezial-Flugzeug zur Nuklear-Analyse nach Europa geschickt. Die Jod-131-Spuren könnten tatsächlich einen militärischen Hintergrund haben – aus der Zeit des Kalten Kriegs.

Bislang keine befriedigende Erklärung

Nachdem in weiten Teilen Europas, darunter auch in Deutschland radioaktives Jod in der Luft entdeckt wurde, wird weltweit über die Gründe spekuliert. Während anfangs mancherorts über einen AKW-Unfall spekuliert wurde, sind die gemessenen Werte dafür allerdings nicht hoch genug.
Doch auch die Erklärung der tschechischen Strahlenschutzbehörde, es könnte sich bei der Ursache um einen Unfall eines Herstellers von radioaktiven Medikamenten handeln, wird nicht von allen geteilt.

Lesen Sie weiter auf cip.de

Facebooktwittergoogle_pluspinterestlinkedinmail
Teilen

Hinterlassen Sie einen Kommentar

*