Neue Fassaden und Balkone für SWG-Häuser in Nordhausen-Salza

0

Städtisches Wohnungsunternehmen investiert rund 1,3 Millionen Euro in Bestandssanierung dreier Wohnblöcke.
Die Städtische Wohnungsbaugesellschaft (SWG) hat drei ihrer Wohnblöcke in Nordhausen-Salza energetisch saniert und deren Fassaden erneuert. „Außerdem haben wir insgesamt 254 neue Balkone anbauen lassen“, erläutert Maik Müller, Leiter der Bautechnik bei der SWG, die Sanierungsarbeiten an den Häusern im Zuckerweg 3/3a und 5 bis 19 sowie in der Dietrich-Bonhoeffer-Straße 13 bis 16. Rund 3,14 Millionen Euro, davon zirka 1,3 Millionen Euro Eigenmittel, hat das kommunale Wohnungsunternehmen in die Bestandssanierung der knapp 40 Jahre alten Häuser investiert.
In diesen Tagen werden die restlichen Pflasterarbeiten an den Außenanlagen im Zuckerweg 5 bis 19 fertiggestellt. Die beiden Wohnblöcke im Zuckerweg haben zusätzlich eine neue Feuerwehrzufahrt beziehungsweise einen neuen Stellplatz auf der Hofseite erhalten, damit die Wehr im Brandfall ausreichend nah an die Gebäude heranfahren kann, um gegebenenfalls über die Leiter zu Hilfe zu kommen. „Insbesondere im Achtgeschosser im Zuckerweg 3/3a ist das wichtig, weil wir hier keine durchgehenden Wohnungen haben“, erläutert Müller. Die rund 200 Wohnungen auf den acht Etagen sind in diesem Haus durch einen mittigen Flur getrennt, der im Brandfall verrauchen kann.
Alle drei Wohnblöcke wurde Ende der 1970er Jahre gebaut und waren bis auf den Achtgeschossigen Wohnblock im Zuckerweg noch weitestgehend unsaniert.

Facebooktwittergoogle_pluspinterestlinkedinmail
Teilen

Hinterlassen Sie einen Kommentar

*