Natur nicht für Golfplatz opfern

0

Der NABU Thüringen spricht sich gegen die Einrichtung eines Golfplatzes auf der „Schuderbachwiese“ in Oberhof aus

Jena – Während seiner gestrigen Sitzung sprach sich der Landesvorstand des NABU Thüringen gegen die geplante Einrichtung eines Golfplatzes auf der „Schuderbachwiese“ in Oberhof aus. „Unsere wertvolle Thüringer Landschaft darf nicht zu Gunsten einer kleinen Gruppe von Golfspielern geopfert werden, die diese Sportart nur zum Spaß betreiben“, fordert Mike Jessat, der Landesvorsitzende des NABU Thüringen. „Wir halten dieses Vorhaben nicht nur aus naturschutzfachlicher Sicht für fragwürdig. Die klimatischen Bedingungen und die Höhenlage von Oberhof lassen uns auch an der sinnvollen Nutzung des Golfplatzes zweifeln. Die „Schuderbachwiese“ ist Standort der Grünen Hohlzunge, einer Orchideenart, die laut Roter Liste Thüringens als stark gefährdet eingestuft wird. „Die dort vorkommenden artenreichen Borstgrasrasen auf einer Fläche von über fünf Hektar gehören zu den FFH-Lebensraumtypen, für die wir eine Europaweite Verantwortung tragen. In Thüringen handelt es sich sogar um einen der größten Bestände“, erklärt Mike Jessat. Laut NABU sind solche wertvollen Flächen ein Naturgut, welches höher im öffentlichen Interesse stehen sollte als ein Golfplatz.

Facebooktwittergoogle_pluspinterestlinkedinmail
Teilen

Hinterlassen Sie einen Kommentar

*