Melodien von berückender Schönheit – 6. Sinfoniekonzert des Loh-Orchesters Sondershausen mit schwelgerischer russischer Musik

0

Dass russischen Komponisten Melodien von berückender Schönheit aus der Feder flossen, können Besucherinnen und Besucher im 6. und letzten Sinfoniekonzert des Loh-Orchesters Sondershausen in dieser Spielzeit unter dem Motto „À la russe“ erleben. Am 8. und 9. April spielt das Orchester unter der musikalischen Leitung von Generalmusikdirektor Michael Helmrath das 2. Klavierkonzert von Sergej Rachmaninow, die 1. Sinfonie von dessen Zeitgenossen Wassili Kalinnikow sowie den berühmten „Valse triste“ und „Szene mit Kranichen“ von Jean Sibelius.

Ungemein leidenschaftliche Melodien strömen durch das ebenso klangschöne wie brillante 2. Klavierkonzert von Rachmaninow. Es wurde nach seiner Uraufführung Anfang des 20. Jahrhunderts schnell zum unbestrittenen Publikumsliebling. Die besondere schwelgerische Atmosphäre des Konzertes entdeckte auch Hollywood für sich, so wird beispielsweise Marilyn Monroe in Billy Wilders „Das verflixte 7. Jahr“ aus dem Jahr 1955 zu den Klängen dieses Konzertes verführt. Das Klavierkonzert von Rachmaninow spielt mit dem Loh-Orchester der Pianist Oliver Triendl, der anstelle der erkrankten Tatiana Liakhova auftritt. Sein Debut mit dem Loh-Orchester gab Triendl bereits im Jahr 2009 mit Mozarts Klavierkonzert d-Moll.

Lyrisch und reich an eingängiger Melodik ist die 1. Sinfonie von Wassili Kalinnikow, der viel zu früh an Tuberkulose verstarb. In Rachmaninow fand er einen Freund, der ihn unterstützte. Zur Eröffnung des Konzertabends erklingen mit dem „Valse triste“ und der „Szene mit Kranichen“ zwei kurze, sehr stimmungsvolle Stücke aus Jean Sibelius‘ Schauspielmusik zu Arvid Jarnefelts Drama „Kuolema“.

Das 6. Sinfoniekonzert findet am Samstag, 8. April, um 18 Uhr im Haus der Kunst Sondershausen und am Sonntag, 9. April, um 18 Uhr im Theater Nordhausen statt. Jeweils m 17.15 Uhr laden Generalmusikdirektor Michael Helmrath und Konzertdramaturgin Juliane Hirschmann zu einer Einführung ins Foyer ein. Auch für junge Gäste zwischen sieben und 13 Jahren gibt es wieder eine besondere Einführung: Während der ersten Konzerthälfte bereitet Juliane Hirschmann interessierte Kinder spielerisch auf Kalinnikows 1. Sinfonie vor.

Karten gibt es an der Theaterkasse (Tel. 0 36 31/98 34 52), in der Touristinformation Sondershausen (Tel. 0 36 32/78 81 11), im Internet unter www.theater-nordhausen.de und an allen Vorverkaufsstellen der Theater Nordhausen/Loh-Orchester Sondershausen GmbH.

Facebooktwittergoogle_pluspinterestlinkedinmail
Teilen

Hinterlassen Sie einen Kommentar

*