Livestream eine Chance auf Partizipation und Transparenz

0

„Wir haben uns dazu entschlossen, zum nächsten Kreistag den Antrag auf Errichtung eines Live-Streams zur Übertragung der Kreistagssitzung erneut zu stellen“, erklärt Tim Rosenstock, medienpolitischer Sprecher des Kreisverbandes DIE LINKE.Nordhausen, in einer aktuellen Pressemitteilung. „Gerade jetzt, wo die Politikverdrossenheit immer weiter zunimmt, müssen wir alles versuchen, das Vertrauen der Menschen zurückzugewinnen. Ein möglichst leichter und barrierefreier Zugang zu den Kreistagssitzungen kann einen Teil zur Partizipation der Bürger*innen und Transparenz gegenüber beitragen“, ergänzt Heike Umbach, Vorsitzende der Fraktion DIE LINKE.im Kreistag Nordhausen.

„Es kann auch gerade für junge Menschen nachvollziehbarerweise ein Hindernis sein, sich in einen Plenarsaal still in die letzten Reihen zu setzen und dann einfach nur einer stundenlangen Sitzung zu lauschen. Über den Livestream besteht die Möglichkeit auch von zu Hause die Sitzung oder nur einzelne Punkte zu verfolgen und nebenher auch andere Dinge zu erledigen“ meint Rosenstock, der ebenfalls im Kreistag sitzt. „Bei unseren Recherchen sind wir auf externe Anbieter gestoßen, die eine Umsetzung des Antrages bereits für einen geringen vierstelligen Betrag anbieten. Auch eine Umsetzung durch die Landkreisverwaltung selbst ist denkbar und würde die Kosten dadurch gegen Null tendieren lassen“, räumen Umbach und Rosenstock finanzielle Zweifel aus dem Weg.

Facebooktwittergoogle_pluspinterestlinkedinmail
Teilen

Hinterlassen Sie einen Kommentar

*