Kratzen ohne Kratzer – Autoscheiben schonend von Eis befreien

0

Bei Temperaturen rund um den Gefrierpunkt heißt es morgens für alle Autofahrer: Scheiben freikratzen. Eine zarte Frostschicht lässt sich meist noch ohne große Mühe von den Autofenstern schieben. Bei klirrender Kälte oder überfrierender Nässe wird es schwierig.

Der ADAC gibt Tipps, wie jeder Autofahrer effektiv und schonend die Scheiben vom Eis befreien kann:

Das richtige Werkzeug: Ein guter Eiskratzer besteht aus stabilem Kunststoff – mit einer Sägezahnkante, um eine dicke Eisschicht aufzurauen, und mit einer glatten Eisschiebekante. CD-Hüllen, Kreditkarten oder ähnliches sind nicht geeignet!

Saubere Scheiben innen und außen: Schmutzpartikel können Kratzer verursachen. Schon beim Abstellen des Fahrzeugs sollten die Fahrer daran denken, die Scheiben kurz mit Hilfe der Wischwasseranlage zu reinigen. Gegen beschlagene Scheiben innen hilft die Klimaanlage, sie trocknet die Luft aus. Zusätzlich kann mit einem Anti-Beschlagtuch die Scheiben freigewischt werden.

Saubere Scheibenwischer: An den Gummilippen der Scheibenwischer kann sich Schmutz festsetzen, der festgefroren ebenfalls für Kratzer auf den Scheiben sorgen kann. Cornelius Blanke, Pressesprecher des ADAC Hessen-Thüringen rät: „Keinesfalls die Scheibenwischer betätigen, wenn die Wischerblätter angefroren sind. Die Gummilippe kann reißen, die Sicherung durchbrennen oder die Mechanik beschädigt werden.“ Vor dem Gebrauch sicherstellen, dass keine scharfkantigen Eisreste auf den Scheiben liegen.

Abdeckfolie: Eine Abdeckfolie auf der Scheibe verhindert, dass die Scheiben zufrieren. Vorteil: sie kann am Morgen vor der Abfahrt ganz schnell entfernt und zusammengerollt im Fahrzeug verstaut werden.

Ein Guckloch freizukratzen reicht übrigens nicht! Denn Fahren mit eingeschränkter Sicht ist gefährlich, wird mit zehn Euro Bußgeld geahndet und kann vor Gericht zur Anrechnung einer eventuellen Mitschuld an einem Unfall führen. Also vor dem Losfahren alle Scheiben vollständig vom Eis befreien und Schnee vom Dach und Kühlerhaube entfernen.

Facebooktwittergoogle_pluspinterestlinkedinmail
Teilen

Hinterlassen Sie einen Kommentar

*