Keimzeit in Sondershausen

0

Nun schon zu 3. Mal spielt die Band Keimzeit im Erlebnisbergwerk Sondershausen.

Zuerst geht es einmal in die Tiefe, 670m unter die Erdoberfläche. Am Anfang wird noch gewitzelt, dann wird es ganz ruhig. Ein bisschen mulmig ist den meisten schon, schließlich macht man das ja nicht jeden Tag und man steht ganz schön beengt. Für mich ist es nicht das erste Mal und so sehe ich das ganze etwas entspannter. Unten ist dann alles vergessen und man wird in einen großen Raum entlassen. Rauchen ist hier unten verboten, ich find’s gut, manch anderem wird’s nicht so einfach gehen. Also ab zum Ausschank und etwas zu trinken geholt, bis zum Konzertbeginn ist es noch etwas. Obwohl ich relativ früh nach unten gefahren bin, sind doch schon etliche Besucher da. Es werden auch noch mehr, denn das Konzert ist wieder ausverkauft! Schon das 2. Mal in diesem Jahr gibt es ein Konzert hier unten und beide bis zum letzten Sitzplatz voll. Alles Equipment musste vorher auf Palletten und nach unten. Dies geschah schon gegen 13.00 Uhr. Die Band kam dann gegen 15.00 Uhr zum Soundcheck und die 350 Besucher fuhren ab 17:30 Uhr ein. Auch hier gibt es einen Gong, der das Publikum zum Konzert ruft. Die ersten Worte auf der Bühne kommen von Johann Christan Schmiereck (Geschäftsführer Bergwerk), der allen ein schönes Konzert wünscht und die Hoffnung ausspricht, dass man sich demnächst wieder hier unten trifft. Dann kommt die Band (alle Infos zur Band und die Tourdaten sind hier zu finden (– http://www.keimzeit.de/-) und es beginnt ein richtig tolles Konzert.

Am Ende des Konzerts gab es tosenden Applaus von der Zuschauertribüne und so bekam das Publikum natürlich die erwartete Zugabe.

 

http://www.erlebnisbergwerk.com

Eine Bildergalerie folgt in den nächsten Tagen.

Facebooktwittergoogle_pluspinterestlinkedinmail
Teilen

Hinterlassen Sie einen Kommentar

*