Jugendliche gestalten Gedenkprogramm / Zeitzeugengespräch und Kranzniederlegung

0

Nordhausen (psv) Am Freitag, dem 1. September, ab 10.30 Uhr lädt die Stadt Nordhausen anlässlich des Weltfriedenstags zu einem Gedenkprogramm ein.

„Auch in diesem Jahr haben Schülerinnen und Schülern das Gedenkprogramm gestaltet – dafür herzlichen Dank“, so Bürgermeisterin Jutta Krauth. „In diesem Jahr sind es Regelschülerinnen und Regelschüler der Lessing-Schule mit ihrer Lehrerein Antje Lutze in Zusammenarbeit mit Dr. Cornelia Klose, der städtischen Beauftragten für Gedenkkultur“, so Frau Krauth.

Um 10.30 Uhr ist im Lesesaal der Stadtbibliothek ein Zeitzeugengespräch mit dem Nordhäuser Horst Maibohm – einem Augenzeugen der Bombardierung der Stadt im April 1945 und den Schülern.

Anschließend – um 12.00 Uhr – gestalten die Jugendlichen ein Programm auf dem Platz vor der Bibliothek mit dem Bekenntnis zum Frieden. Es werden wieder Luftballons und Friedenstauben fliegen. Gemeinsam mit der Bürgermeisterin werden dann an der Gedenkstele vor dem Rathaus Blumen niedergelegt. Alle Nordhäuserinnen und Nordhäuser sind herzlich eingeladen, an der Gedenkveranstaltung teilzunehmen.

Facebooktwittergoogle_pluspinterestlinkedinmail
Teilen

Hinterlassen Sie einen Kommentar

*