Ich und Kaminski (D 2015) TRAGIKOMÖDIE

0

Aufführung des Films „Ich und Kaminski“ (D 2015) Tragikomödie

am Freitag, dem 22. September, 20:00 Uhr im StuKi 76 / Panorama Museum

 

„Ich und Kaminski“ (D 2015) zeigt Daniel Brühl in der Rolle des jungen karrierebewussten Kunstwissenschaftlers, der sonst eher vom Pech und Unglück verfolgt nun endlich seine Chance wittert, seine prekäre Situation zu beenden. Als eine Art schlitzohriger Kumpeltyp nähert er sich der einst weltberühmten Popart-Ikone Manuel Kaminski, um diesem seine Geschichte und seine Geheimnisse abzuluxen, um diese in seinem dicken Kaminski-Buch zu verwursteln, denn das absehbare baldige Ableben des hoch betagten Künstlers, steigert die Erfolgsaussichten seines Buches… Eine schräge Odyssee aus dem Kunstbetrieb, die einige Blüten dieser Szene lustvoll ironisch auf die Schippe nimmt. Diesen Film zeigt das Stuki 76 im Panorama Museum allen Kunst- und Filmfreunden am 22. September, 20:00 Uhr.

 

Ich und Kaminski (D 2015) TRAGIKOMÖDIE

Regie: Wolfgang Becker

Buch: Thomas Wendrich, Wolfgang Becker

Darsteller: Daniel Brühl, Jesper Christensen, Amira Casar, Denis Lavant, Geraldine Chaplin u.a.

FSK: 6; L.: 123 min

 

Mit kleineren Gelegenheitsarbeiten schlägt sich Sebastian Zöllner  nach seinem Kunstgeschichtsstudium so durch, aber nun hat er einen ganz großen Fisch an der Angel: Er schreibt die Biografie des Malers Manuel Kaminski, der einst von Picasso und Matisse gefördert wurde und dank einer Pop-Art-Ausstellung, seiner charakteristischen dunklen Brille und der aufsehenerregenden Bildunterschrift „Painted by a blind man“ zumindest eine Zeit lang weltberühmt war. Inzwischen lebt Kaminski abgeschieden in den Alpen und ist etwas in Vergessenheit geraten. Soll die geplante Biografie noch rechtzeitig zu seinem Ableben fertig werden – und dieses Ereignis lässt natürlich größere Aufmerksamkeit erwarten – dann ist Eile geboten. Zöllner, der zunächst mit alten Freunden und Feinden, mit Sammlern und Galeristen gesprochen hat, macht sich auf den Weg zu dem in die Jahre gekommenen Künstler, um exklusive O-Töne zu bekommen. Als es dem Biografen trickreich gelingt, Kaminskis wachsame Vertraute loszuwerden und den Maler auf eine tagelange Reise im Auto mitzunehmen, erkennt er, dass er dem Alten, blind oder auch nicht, in keiner Weise gewachsen ist… Filmstarts.de

 

Mit Shuttleservice! Abfahrt ab REHA-Klinik 19:30 Uhr. Interessenten melden bitte ihren Bedarf unter der 03466-32620 an bzw. REHA-Patienten tragen sich bitte in die Liste im Patientenordner ein!

 

Trailer: http://www.filmstarts.de/kritiken/143271.html

 

Foto: „Ich-und-Kaminski 1“; Rechteinhaber: X-Verleih

Facebooktwittergoogle_pluspinterestlinkedinmail
Teilen

Hinterlassen Sie einen Kommentar

*