Henrietta ruft – und Tausende Kinder kommen

0

AOK-Kindertheater macht in Sachsen und Thüringen Station
Das AOK-Kindertheater „Henriettas Reise ins Weltall“ gastiert im Juni in fünf Städten Sachsens und Thüringens. Los geht es am 12.06. in Gera. Es folgen Neustadt/Sachsen (13.06.), llmenau (14.06.), Döbeln (15.06.) und Chemnitz (19.06.). Rund 5.000 Mädchen und Jungen werden sich die Vorstellungen anschauen. Der Eintritt zu den jeweils zwei Vorstellungen ist kostenfrei.
Die Grundschülerin Henrietta ist die Heldin des rund 40-minütigen Kindertheaterstücks. Durch sie erleben Kinder und Pädagogen live, was ein gesundes Kinder- und Familien- leben positiv beeinflusst: gemeinsame Rituale und Regeln, die das Leben in der Schule und zu Hause erleichtern.
„Henriettas Reise ins Weltall“ setzt auf dramaturgische und spielerische Weise zentrale Ergebnisse der AOK-Familienstudie um. Diese hat unter anderem gezeigt: Für einen gesunden Familienalltag ist es wichtig, dass man einander zuhört, gemein-same Regeln und Rituale schafft, Kompromisse findet und mindestens einmal am Tag bewusst Zeit miteinander verbringt. Eine Besucherbefragung im Anschluss an vergan- gene AOK-Vorstellungen hat zudem gezeigt, dass Henrietta mit der Frage, nach welchen Regeln und in welchen Strukturen Kinder und Erwachsene zusammenleben, einen Nerv trifft und heute aktueller denn je ist.
Mit drei Theaterstücken auf Deutschlandtour
Das AOK-Kindertheater ist Teil der AOK-Initiative „Gesunde Kinder – gesunde Zukunft“ und zieht bereits zum elften Mal durchs Land. In den vergangenen Jahren besuchten schon mehr als 1,5 Millionen Kinder und Eltern die über 550 Gastspiele im gesamten Bundesgebiet.
Bis zum 30. November 2017 finden im gesamten Bundesgebiet 64 Vorstellungen statt. Zum ersten Mal sind in diesem Jahr alle drei Stücke des Ensembles zu sehen: „Henrietta in Fructonia“ zu den Themen Bewegung und gesunde Ernährung, „Henrietta und die Schatzinsel“ zu den Themen soziale Kompetenz und psychische Gesundheit sowie „Henriettas Reise ins Weltall“ zu den Themen Regeln, Rituale und psychische Gesundheit

Facebooktwittergoogle_pluspinterestlinkedinmail
Teilen

Hinterlassen Sie einen Kommentar

*