„Hamlet“ mit Jugendlichen

0

Nach den „Silberdisteln“ bringt nun auch der Theaterjugendclub Shakespeare auf die Bühne des Theaters Nordhausen – Premiere am Ostersamstag

Shakespeare ist für alle Generationen da! Nach dem großen Erfolg des Seniorentheaters „Die Silberdisteln“ mit „Der Sturm“ am vergangenen Wochenende beschäftigt sich nun auch der Theaterjugendclub mit dem großen Dichter, der über die Jahrhunderte nichts an Faszination eingebüßt hat. In seiner dritten Premiere der Spielzeit am Ostersamstag, 15. April, um 19.30 Uhr präsentiert der Jugendclub den Klassiker „Hamlet“ in einer frischen, jungen Inszenierung von Christian Georg Fuchs, dem Leiter des Jungen Theaters. Von ihm stammt auch das Bühnenbild, die Kostüme sind von Anja Schulz-Hentrich.

„Sein oder nicht sein“, das sind die berühmtesten Worte aus „Hamlet“. Das Stück ist ein echter Krimi: Es gibt einen toten König und einen bösen Verdacht. Im Intrigengeflecht des dänischen Königshofes macht sich der Sohn des Verstorbenen, Hamlet, auf die Suche nach dem Mörder seines Vaters. Doch weil der Tote ein Geist, der Mörder sein Onkel und die Mitwisserin seine Mutter sein könnte, entschließt sich Hamlet zu einer List: Er stellt sich verrückt. Die vielen komischen Situationen, die er dadurch provoziert, haben das Stück ebenso geprägt wie der tragische Wahnsinn, in den er seine Verlobte Ophelia treibt. „Hamlet“ ist pralles Theater: makaber, verliebt, philosophisch, spöttisch, schwärmerisch, und am Ende sind alle tot.

Dieses einzigartige Stück hat sich der Theaterjugendclub zur Aufgabe genommen. Die rasanten Kampfszenen, burlesken Einlagen und dramatischen Streitszenen bieten Stoff für eine ebenso kurzweilige wie tiefschürfende Theaterentdeckung für Mitwirkende und Publikum. Karten für die Premiere am 15. April um 19.30 Uhr und die nächsten Vorstellungen am 14. und 16. Mai um 18 Uhr gibt es an der Theaterkasse (0 36 31/98 34 52), im Internet unter www.theater-nordhausen.de und an allen Vorverkaufsstellen der Theater Nordhausen/Loh-Orchester Sondershausen GmbH.

Foto: Ein Ausschnitt aus „Hamlet“ beim „Stückwerk“ im Januar; Foto: Jessica Piper

Facebooktwittergoogle_pluspinterestlinkedinmail
Teilen

Hinterlassen Sie einen Kommentar

*