Haldenwanderung in Bleicherode

0

An diesem Samstag war es wieder soweit. Anläßlich des Bergmannsfestes wurden die beliebten Haldenwanderungen auf den Rückstandsberg angeboten. Unser Reporter war für Sie dabei.

Die erste Führung begann um 8 Uhr. Haldenmeister Torsten Waldhelm übernahm die Tour und führte die 26 Teilnehmer nach einer kurzen Einweisung hinauf auf den Berg. Etappenweise hielt man an und ließ sich die Besonderheiten der Örtlichkeit erklären. Besonders interessant war zu erfahren, mit welchem Aufwand die Rekultivierung dort vorangetrieben wird. Früher, eine sehr unschöne Abraumhalde, nun zunehmend ein schönes kleines Naturparadies. Leider bekommt man dieses auf dem Gelände der Nordhäuser Entsorgungsbetreiber-gesellschaft nur ein mal im Jahr als Bürger zu sehen. Aber wenn man einmal die Gelegenheit dazu hat, sollte man diese auf jeden Fall nutzen.

Nach Erklimmung des Feldherrenhügels( der höchste Punkt auf der Halde ) ging es weiter zur Hütte Brockenblick. Dort wartete man schon auf die Gäste und servierte neben kühlen Getränken auch Bockwürstchen. Von hier hatte man einen phenomenalen Blick auf das historische Bergwerksgelände.

Die etwa zweistündige Wandertour bleibt sicher allen Teilnehmern noch länger in guter Erinnerung. Ein tolles Erlebnis!

Facebooktwittergoogle_pluspinterestlinkedinmail
Teilen

Hinterlassen Sie einen Kommentar

*