Gut investiertes Geld: 69 Millionen Euro für Impfungen in Sachsen und Thüringen

0

Die AOK PLUS hat im vergangenen Jahr fast 70 Millionen Euro für Impfungen ausgegeben.
In Sachsen wurde der größte Anteil davon für Impfstoffe gegen Pneumokokken, die 6-fach-Impfung für Kinder und die Grippeimpfung ausgegeben, in Thüringen für Impfstoffe gegen Pneumokokken, FSME und die 6-fach-Impfung.
Insgesamt haben sich die Ausgaben für Impfungen (Impfstoffe plus ärztliches Honorar) in den letzten fünf Jahren bei der AOK PLUS wie folgt entwickelt:

2012 51 Mio €
2013 52 Mio €
2014 68 Mio €
2015 65 Mio €
2016 69 Mio €

„Nach der umgangssprachlichen Weisheit ist Vorbeugen ja immer besser als Heilen. Das sehe ich auch so. Insofern ist das gut investiertes Geld“, meint Vorstandsvorsitzender Rainer Striebel.
Die AOK PLUS hat in Sachsen 2.198.535 Versicherte, in Thüringen hat sie 940.136 Versicherte.
Vom 24. bis 30. April 2017 gibt es zum zwölften Mal die „Europäische Impfwoche“.
Unter dem Motto „Impfungen wirken – Impfungen schützen in jeder Lebensphase“ soll in allen europäischen Staaten das Bewusstsein für die

Facebooktwittergoogle_pluspinterestlinkedinmail
Teilen

Hinterlassen Sie einen Kommentar

*