Glanzlichter des Belcanto

0

Stars des Theaters Nordhausen singen Highlights der italienischen Oper

 

Mit einer glanzvollen Galanacht der italienischen Oper gehen die Thüringer Schlossfestspiele Sondershausen 2017 in ihre letzte Woche. Am kommenden Mittwoch, 5. Juli, um 20 Uhr laden das Loh-Orchester Sondershausen und Solisten des Theaters Nordhausen unter der musikalischen Leitung des Intendanten Daniel Klajner zu diesem festlichen Sommerabend in den Schlosshof ein.

Die drei Solisten der Galanacht haben sich längst in die Herzen des Nordthüringer Publikums gesungen und gespielt. Sopranistin Zinzi Frohwein begeisterte schon in der Eröffnungspremiere der Spielzeit am Theater Nordhausen mit ihrer ergreifenden Darstellung der Mimì in „La Bohème“. Ihre Vielseitigkeit bewies sie außerdem als Herzogin Carolina in der Zarzuela „Luisa Fernanda“ und als Lucy im Musical „Dracula“. An ihrer Seite ist wie auch in „La Bohème“ der Tenor Angelos Samartzis. Außer Rodolfo sang er unter anderem eine der beiden männlichen Hauptrollen in „Luisa Fernanda“ und glänzte als Narraboth in „Salome“.

Dritter im Bunde in der Galanacht ist der Bariton Yoontaek Rhim, ebenfalls einer der Stars des Theaters Nordhausen. Es ist eine der letzten Gelegenheiten, ihn auf der Bühne zu erleben, denn in der kommenden Spielzeit wechselt er an das Mecklenburgische Staatstheater Schwerin. In zahlreichen großen Partien begeisterte er das Publikum in Nordhausen: Er war unter anderem Nabucco in der gleichnamigen Oper, Jochanaan in „Salome“ und teilt sich zurzeit mit Manos Kia die Partie des Peter I. in „Zar und Zimmermann“ bei den Thüringer Schlossfestspielen Sondershausen.

Auf dem Programm des Galaabends der italienischen Oper stehen absolute Höhepunkte der italienischen Oper, darunter „Nessun dorma“ aus „Turandot“, die Arie des Gérard aus „André Chénier“, zwei Arien aus Donizettis „Lucia di Lammermoor und „E lucevan le stelle“ sowie „Vissi d’arte“ aus „Tosca“. Einen Ausblick auf die Thüringer Schlossfestspiele 2018 wird es auch schon geben: Zinzi Frohwein wird eine Arie der Violetta aus „La Traviata“ singen, der Eröffnungspremiere der Schlossfestspiele im Sommer nächsten Jahres!

Karten für diesen einmaligen Opernabend im Schlosshof am 5.7. gibt es noch an der Theaterkasse (Tel. 0 36 31/98 34 52), in der Touristinformation Sondershausen (Tel. 0 36 32/78 81 11), im Internet unter www.schlossfestspiele-sondershausen.de, in allen Vorverkaufsstellen der Theater Nordhausen/Loh-Orchester Sondershausen GmbH und im Ticketshop Thüringen sowie den angeschlossenen Pressehäusern der Mediengruppe Thüringen.

Facebooktwittergoogle_pluspinterestlinkedinmail
Teilen

Hinterlassen Sie einen Kommentar

*