„Gewinnen und Helfen“ – XXL Würfelaktion für Hospiz in Neustadt

0

Schon längst ist das bunte Programm des Nordhäuser Altstadtfestes Geschichte. Nach dem langen Wochenende Anfang August ist bei allen Beteiligten wieder der Alltag eingekehrt. Doch bei dem Intensivpflegedienst Modus Pflegeprojekt 24 stand noch eine Fahrt in das Christliche Hospiz „ Haus Geborgenheit“ in Neustadt aus. 

Am Freitag, dem 19.08.2016, übergab Riccardo Roßmell, Geschäftsführer & Pflegedienstleiter des Intensivpflegedienstes, wie schon in den letzten beiden Jahren einen Spendenscheck von 1000 € an Hospizleiter Hans-Christoph Wisch.

Der Intensivpflegedienst Modus Pflegeprojekt 24 stellte sich und seine Arbeit erneut zum Nordhäuser Altstadtfest zusammen mit dem Hausnotrufsystem der Firma Vitakt vor. Dabei war auch wieder die Mitaktion „Gewinnen und Helfen“. In diesem Jahr mit einem XXL Würfelbecher und drei Würfeln – mit der Garantie „Jeder Wurf gewinnt“ in doppelter Hinsicht. Jeder Würfelspieler bekam ein schönes Präsent und jeder 1€ um zu würfeln, war ein Gewinn für das Hospiz. Das kam bei den Standbesuchern gut an und sie waren gern bereit mit ihrem Würfeleinsatz das Hospiz zu unterstützen. Insgesamt wurden durch sie 772 € erwürfelt.
„Wir haben diesen Betrag auf 1000 € aufgerundet“ so Riccardo Roßmell. „ Mit unserer Spende wollen wir die Hospizfinanzierung mit unterstützen, die durch die Kostenträger nur zu 95% übernommen wird.“

Die Teams des Intensivpflegedienstes und des Christlichen Hospizes „Haus Geborgenheit“ danken allen Teilnehmern, die diese Würfelaktion so tatkräftig unterstützt und diesen Erfolg erst möglich gemacht haben.

Foto: Würfelaktion am Stand
Intensivpflegedienst Modus Pflegeprojekt 24

Facebooktwittergoogle_pluspinterestlinkedinmail
Teilen

Hinterlassen Sie einen Kommentar

*