Es ist geschafft! Ein großes Dankeschön allen Spendern!

0

Manchmal werden Wunder war! Die „Feininger-Skizze“ kann gekauft werden! Kaum einer der Mitglieder des KUNSTHAUS MEYENBURG FÖRDERVEREIN e.V. rechnete mit einer solchen Spendenbereitschaft. Spender nicht nur aus der Region Nordhausen, sondern auch darüber hinaus bis München, Jena und Berlin, beteiligten sich an dieser Spendenaktion – und am 3. August war die erforderliche Summe von 6.500 Euro auf dem Konto des Vereins. Beträge von 5 Euro bis 2.000 Euro (!) summierten sich, so dass die für den Ankauf benötigte Summe erreicht und überschritten wurde. Der Schreiber dieser Zeilen, sonst immer mit „einer flinken Feder“ und nicht verlegen die rechte Formulierung zu treffen, tut sich jetzt schwer, Worte des Dankes zu finden.

Das Angebot, die Skizze von Lyonel Feininger mit dem Motiv der Blasii-Kirche käuflich zu erwerben, kam unerwartet und brachte die Pläne des Vereins, für die Beschaffung der Stühle und eines Stutzflügels zu sparen, durcheinander. Nun aber kann zumindest das „Stuhlproblem“ angegangen werden, damit die Vorträge geräuschärmer gehalten werden können und auch der Genuss von Kaffee und Kuchen in „KUNST & KAFFEE“ ohne Knarren und ohne weitere lästige Geräusche möglich wird. Für die kommende Ausstellung „So ein Zirkus“ (ab 9. September 2017) mit Werken von Picasso, Matisse, Chagall, Heckel, Klee, Beckmann – um nur einige zu nennen – können benötigte Bilderrahmen durch den Verein finanziert werden.

Es ist vorgesehen, die Übergabe der Skizze durch den Verein an das Kunsthaus Meyenburg in würdiger Form zu gestalten. Erst aber muss dieses Original den Weg über den „großen Teich“ von New York nach „Good old Germany“ antreten. Zu dem Termin der Zueignung an das Kunsthaus werden die Spender und alle Kunstfreunde unserer Region eingeladen.

Dr. Wolfgang R. Pientka Vorsitzender des KUNSTHAUS MEYENBURG FÖRDERVEREIN e.V.

Facebooktwittergoogle_pluspinterestlinkedinmail
Teilen

Hinterlassen Sie einen Kommentar

*