Ein Vormittag mit „Otello“

0

Genau am 100-jährigen Geburtstag des Theaters Nordhausen findet die erste Opernpremiere der Jubiläumsspielzeit statt: Am Freitag, 29. September, hebt sich zum ersten Mal der Vorhang für Verdis „Otello“.

Wer nicht bis zur Premiere warten mag, um mehr über die Produktion zu erfahren, ist herzlich zur Einführung „Opernfieber ‚Otello‘“ am kommenden Sonntag, 17. September, um 11 Uhr ins obere Foyer des Theaters Nordhausen eingeladen. Operndirektorin Anette Leistenschneider (Inszenierung) und ihr Team stellen den Neugierigen ihr Konzept vor und erzählen aus der spannenden Arbeit an Verdis Oper voll Leidenschaft und Dramatik. Und die Besucher der Einführung können die Darsteller der beiden männlichen Hauptpartien – den amerikanischen Tenor Michael Austin (Otello) und den Bariton Krum Galabov (Jago) – persönlich kennenlernen.

Schon um 10 Uhr beginnt der Vormittag mit einem Opernfrühstück – passend zu „Otello“ mit italienischem Touch!

Der Eintritt zum „Opernfieber“ ist frei. Karten für die Premiere von „Otello“ am Theatergeburtstag, dem 29. September, um 19.30 Uhr und die nächsten Vorstellungen am 4. Oktober um 15 Uhr, am 8. Oktober um 18 Uhr und am 21. Oktober um 19.30 Uhr gibt es an der Theaterkasse (Tel. 0 36 31/98 34 52), im Internet unter www.theater-nordhausen.de und an allen Vorverkaufsstellen der Theater Nordhausen/Loh-Orchester Sondershausen GmbH.

Foto: Operndirektorin Anette Leistenschneider inszeniert Verdis Oper „Otello“; Foto: Anja Daniela Wagner

Facebooktwittergoogle_pluspinterestlinkedinmail
Teilen

Hinterlassen Sie einen Kommentar

*