Ein „Orgel-Spaziergang“ am 20. August in Ellrich Ein „Konzert-to-go“ (?) von der Frauenberg- zur Johanniskirche

0

Auf einen interessanten, lehrreichen Nachmittag ganz der Orgelmusik gewidmet dürfen sich die Besucher oder besser Teilnehmer des „Orgel-Spazierkonzertes“ am 20. August freuen. Das Ehepaar Mirjam und Wieland Meinhold – bekannt auch als DUO VIMARIS – musiziert seit über dreißig Jahren mit länder- bzw. themenspezifischen Programmen erfolgreich in Deutschland sowie im europäischen Ausland – u.a. in Frankreich, Schweden, Italien, Schweiz, Ungarn, Finnland, Belgien, Griechenland, Lettland, Tschechien, Dänemark und Österreich. Am 20. August nun in Ellrich! Ein Spaziergang? Ein oder besser zwei Orgelkonzerte? Beides: Zuerst eine Orgelführung unter dem Motto „Klang für große und kleine Pfeifen“. Bei dieser spannenden Orgelführung in der Frauenbergkirche (15:15 Uhr) gewähren das DUO VIMARIS vor Ort für speziell Interessierte direkt am und im Instrument einen Einblick in die Orgel und informieren über das Spiel des Organisten ganz aus der Nähe. Um 16 Uhr erklingt dann der erste Teil der „Orgel-Wanderung“ überschrieben mit „PURE FESTLICHKEIT“ und um 17 Uhr folgt in der Johanniskirche der zweite Teil „PRUNK & HERRLICHKEIT“, beide Teile Georg Philipp Telemann zum 250. Todestag gewidmet. Begleitet von Mirjam Meinhold auf der Flöte verspricht dieses Konzert zu einem besonderen Erlebnis zu werden. Mirjam Meinhold ist Mitglied des Opernensembles im Deutschen Nationaltheater Weimar und die Presse ist ständig voll des Lobes von ihrem „… höchst dezent-differenzierten Sopran mit …und mit geradezu exorbitanter Leichtigkeit … wußte sie mit ihrer Stimme zu überzeugen. Facettenreiches Timbre, messerscharfe Intonation und brillante Elastizität …“ bescheinigte ihr die Westdeutsche Allgemeine Zeitung Essen. Wieland Meinhold ist Thüringischer Universitätsorganist. Als Organist und Cembalist führten ihn Konzerte in 41 Staaten der Erde. Bisher entstanden 18 CD-Produktionen. Arbeit für Radio-, Film- und Fernseh-Stationen verschiedener Länder, Eigenkompositionen für Orgel, Engagement für Neue Musik und wiederholte Uraufführungen runden sein Tätigkeitsfeld ab.
Der Eintritt für diese spezielle, selten zu erlebende Veranstaltung – es ist ja mehr als ein Konzert – ist frei. Um eine Spende wird gebeten!

Dr. Hannelore Pientka Mitglied des Gemeindekirchenrates Ellrich

Facebooktwittergoogle_pluspinterestlinkedinmail
Teilen

Hinterlassen Sie einen Kommentar

*