Ein neues „zu Hause“ in der Nordhäuser Altstadt

0

Nordhausen (psv) Heute ist im Bereich der Nordhäuser Schärfgasse Richtfest gefeiert worden.

Mit der Sanierung der Fachwerkhäuser sollen in der Schärfgasse 3 und am Altendorf 29 mit einem ergänzenden Neubau an der Grundstücksecke Schärfgasse/Bingerhof insgesamt 32 Mietwohnungen entstehen, davon 2 Wohnungen rollstuhlgerecht und 13 Wohnungen Barriere frei. Bauherr ist die Städtische Wohnungsbaugesellschaft.

„Unsere Städtische Wohnungsbaugesellschaft (SWG) hat den Bereich Schärfgasse / Altendorf aus dem Dornröschenschlaf geholt und wird ihn zu einem sehens- und lebenswerten Wohnquartier entwickeln. Auch im Hinblick auf die Planung, den historischen Mühlgraben teilweise wieder zu öffnen“, sagte Oberbürgermeister Dr. Klaus Zeh.

Das Grundstück mit einer Ausdehnung von ca. 90 Meter in Nord-/Südrichtung und ca. 25 Meter in der Breite grenzt an der Westseite in seiner Längsausdehnung genau an die Parzelle des verschütteten Mühlgrabens.

Baubeginn für die denkmalgeschützte Sanierung der Schärfgasse und Altendorf einschließlich der Neubauten war im April dieses Jahres. Vollendet werden soll die Gesamtmaßnahme mit einem zweiten Bauabschnitt, der sich vom Altendorf bis hin Zum Alten Tor 3 hinziehen wird.

Facebooktwittergoogle_pluspinterestlinkedinmail
Teilen

Hinterlassen Sie einen Kommentar

*