Die Stadtansichten besuchten für Sie die Europameisterschaft der „leichten Feldartillerie“ in Sondershausen.

0

Am 15. und 17. Juni lädt der Verband der Deutschen Schwarzpulverkanoniere (VDSK) zur 3. Europameisterschaft der leichten Feldartillerie nach Sondershausen ein.

Der Verband Deutscher Schwarzpulver Kanoniere e.V. (VDSK) ist ein Verband zur Pflege des Brauchtums der alten Büchsenmeister in Verbindung mit sportlichem Wettkampfschießen mit Vorderlader Kanonen bis Baujahr 1871.
Der Verband verfügt über 43 Standorte in der gesamten Bundesrepublik. Die Mitglieder kommen aus Deutschland, der Schweiz sowie aus Norwegen.

Auf dem sportlichem Gebiet ist die Europameisterschaft der „leichten Feldartillerie“ ein Highlight des Jahres. Diese Meisterschaft findet auf dem Standortübungsplatz der Bundeswehr in Sondershausen/Thüringen (Dickkopf) statt. Der VDSK und der Bundeswehrstandort Sondershausen pflegen eine enge und freundschaftliche Partnerschaft.

Die Wettkämpfe beginnen bereits am Donnerstag. Die Schießzeiten sind am Donnerstag von 17:00 bis 20:00 Uhr, am Freitag von 8:00 bis 14:00 Uhr und am Samstag von 8:00 bis 10:40 Uhr und 11:30 bis 13:00 Uhr.

An den Wettkampftagen wird es ein buntes Rahmenprogramm mit live Musik geben. Immer wieder farbenfroh die Eröffnung.

Speedgrill-Europameister Jens Hörschelmann ist zu Gast bei der 3. Europameisterschaft der leichten Feldartillerie und sorgt für ein gutes Essen vor Ort.

Zur Europameisterschaft sind sie als Gäste herzlich eingeladen. Die feierliche Eröffnung ist für Samstag 11:00 Uhr, geplant. Besucher können auf dem Gelände des Katastrophenschutzes, das sich unmittelbar neben dem Übungsplatz befindet, ein historisches Feldlager erleben.
Zufahrt in Sondershausen erfolgt über die Frankenhäuserstraße.

135 Kanoniere aus dem In- und Ausland haben gemeldet. So viele wie noch nie. Sondershausen ist zu einem festen Begriff bei den Kanonieren geworden.

Facebooktwittergoogle_pluspinterestlinkedinmail
Teilen

Hinterlassen Sie einen Kommentar

*