„Der Kommunismus in seinem Zeitalter“

0

Nordhausen (psv) Mit der Oktoberrevolution vor 100 Jahren beschäftigt sich die derzeitige Sonderausstellung „Der Kommunismus in seinem Zeitalter“ im Foyer des Nordhäuser Bürgerhauses.

Auf 25 Tafeln und über 200 zeithistorischen Fotos, Dokumenten sowie QR-Codes, die mit Filmdokumenten im Internet verlinkt sind, ist der Aufstieg und Niedergang der kommunistischen Bewegungen beschrieben. Die Ausstellung von Gerd Koenen hat die Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur und das Deutsche Historische Museum herausgegeben und steht seit März 2017 für die historische Bildung zur Verfügung.

„Durch die Landeszentrale für politische Bildung war es möglich, dass Nordhausen als erste thüringische Stadt sich in Form dieser Ausstellung dem Thema widmet“, sagte die Beauftrage für Integration und Erinnerungskultur der Stadtverwaltung, Dr. Cornelia Klose.

Die Ausstellung sei ein ideales Medium zur Auseinandersetzung und Beschäftigung mit dem Kommunismus und seinen Diktaturen. „Bisher erfahren diese Themen zu wenig Aufmerksamkeit in der historischen Bildungsarbeit“, so Klose.

Die Ausstellung ist bis zum 8. Mai 2017 im Bürgerhaus zu sehen.

(Fotos: I. Bergmann, Pressestelle Stadtverwaltung)

Facebooktwittergoogle_pluspinterestlinkedinmail
Teilen

Hinterlassen Sie einen Kommentar

*