Das geschah im Eichsfelder Land

0

Verkehr:

Gesundheitliche Probleme hatte der 77jährige Fahrer eines Opel Corsa, als er gestern gegen 18:00 Uhr auf der Landstraße von Sickerode in Richtung Wiesenfeld fuhr. In einer Rechtskurve konnte er dem Straßenverlauf nicht mehr folgen und fuhr geradeaus in den Straßengraben. Dort prallte er gegen einen Erdwall. Der Senior sowie seine Ehefrau (76) erlitten bei dem Unfall Verletzungen und wurden zur stationären Behandlung in das Krankenhaus Heiligenstadt verbracht. Angehörige haben sich um die Bergung des Pkw (Totalschaden) gekümmert. Sachschaden: ca. 10.000 Euro

Leicht verletzt wurde eine 51jährige BMW-Fahrerin bei einem Unfall gestern gegen 16:00 Uhr. Sie befuhr die L 3080 vom Abzweig Westhausen kommend in Richtung Abzweig Wingerode. Aus bisher ungeklärter Ursache geriet sie in einer Linkskurve ins Schleudern, kam nach rechts von der Fahrbahn ab und überschlug sich mit ihrem Pkw im Straßengraben. Das Fahrzeug kam auf dem Dach zum Stillstand. Die Frau wurde durch die Rettungssanitäter vor Ort versorgt. Wirtschaftlicher Totalschaden am BMW – ca. 1.500 Euro

Gestern gegen 13:30 Uhr befuhren zwei Pkw-Fahrerinnen hintereinander die Mühlhäuser Straße vor Breitenworbis. Ca. 300 m vor dem Ortseingang wollte die vorausfahrende Golf-Fahrerin nach links in einen Wirtschaftsweg abbiegen. Die nachfolgende Hyundai-Fahrerin übersah das Abbiegemanöver und stieß gegen den VW. Sachschaden: ca. 5.000 Euro

Auf regennasser Fahrbahn verlor gestern gegen 11:00 Uhr ein Audi-Fahrer die Kontrolle über seinen Pkw, als er von Heiligenstadt in Richtung Geisleden fuhr. Er drehte sich mit dem Fahrzeug und stieß in die rechte Leitplanke. Sachschaden: ca. 5.300 Euro

Straftaten:

Bei einer mobilen Verkehrskontrolle in Heiligenstadt, Göttinger Straße wurde am Sonntag gegen 18:40 Uhr ein Passat-Fahrer angehalten. Der 36jährige Fahrer warf noch schnell etwas aus dem Beifahrerfenster, bevor die Beamten bei ihm waren. Später stellte sich heraus, dass es eine Dose mit weißem Pulver (vermutlich Betäubungsmittel) und Zubehör war. Bei der Durchsuchung wurden weitere verschiedene Rauschmittel sowie pyrotechnische Erzeugnisse aufgefunden und sichergestellt. Der freiwillige Atemalkoholtest zeigte 0,54 Promille an, woraufhin eine Blutentnahme durchgeführt und die Weiterfahrt untersagt wurde.
Der Beschuldigte war zudem nicht im Besitz eines gültigen Führerscheines. Dieser wurde ihm in der Vergangenheit unanfechtbar entzogen. Gegen die Halterin des Pkw VW wird ebenso Anzeige erstattet, da sie ihm das Fahrzeug zur Verfügung gestellt hat.

Facebooktwittergoogle_pluspinterestlinkedinmail
Teilen

Hinterlassen Sie einen Kommentar

*