Berlin Rebel High School im Kino Extra

0

Berlin Rebel High School: Dokumentation über ein außergewöhnliches Schulprojekt in Berlin, das ganz ohne Noten und feste Hierarchien auskommt.

Wenn es um das Bildungs- und Schulsystem geht, klingeln in Deutschland die Alarmglocken. Viele Eltern und Schüler sind frustriert und die Lehrer nur noch erschöpft. Doch in einem Berliner Hinterhof wird schon seit 1973 eine kleine Utopie gelebt, wird sich erfolgreich gegen das vorherrschende System behauptet: Die Schule für Erwachsenenbildung (SFE) ist eine Schule ohne Rektor und Noten. Stattdessen verwalten die Schüler ihre Ausbildung selbst, bezahlen ihre Lehrer aus eigener Tasche und stimmen über alle organisatorischen Fragen ab. Im Dokumentarfilm „Berlin Rebel High School“ von Alexander Kleider werden Alex, Lena und Hanil begleitet, die aus unterschiedlichen Teilen Deutschlands kommen und mehrfache Schulabbrecher sind und die an einem Ort ohne Mobbing und überhöhten Leistungsdruck endlich das Abitur schaffen wollen.

Genre: Dokumentation | Laufzeit: 97 min | FSK: ab 0 Jahren | Verleih: Neue Version

Montag, den 04.09.2017 | 17.15+ 20.15 Uhr |Eintritt: 6,00€ auf allen Plätzen

Karten an den Kinokassen oder online unter www.filmpalast-kino.de erhältlich.

Facebooktwittergoogle_pluspinterestlinkedinmail
Teilen

Hinterlassen Sie einen Kommentar

*