„Bastien und Bastienne“ von W. A. Mozart.

0

Thüringer Schlossfestspiele Sondershausen

Am vergangenen Wochenende konnte die rundum gelungene Premiere der Familienoper der diesjährigen Thüringer Schlossfestspiele Sondershausen auf der Theaterwiese am Marstall vor ausverkaufter Zuschauertribüne gefeiert werden. Die hübsche Rondette des schönen Schlosses der ehemaligen Schwarzburg-Sondershäuser bildete eine prachtvolle Kulisse für das Singspiel „Bastien und Bastienne“ von W. A. Mozart. In den Vorankündigungen wurde bereits viel Informatives über diesen musikalischen Einakter geschrieben, so dass eine meisterlich dargebotene Gesangsleistung erwartet werden konnte.

Die über alle Generationen hinweg vertretenen Zuschauer wurden trotzdem überrascht: mit viel Liebe zum Detail präsentierten Regisseurin Saskia Kuhlmann, Choreografin Louiza Radeva und Ausstattungsleiterin Ausstatterin Elisabeth Stolze-Bley unter der musikalischen Leitung von Henning Ehlert zusammen mit den drei Hauptdarstellern Kathrin Filip, Paul Kroeger und Thomas Kohl ein schwungvolles, abwechslungsreiches und spannendes Spiel um Liebe, Irrtümer, Zauberei und Schafe. Viele Schafe, die von begeistert mitwirkenden kleinen und großen Tanzeleven des Tanzstudios Radeva überzeugend gespielt wurden. Die bunte Schafherde war so liebreizend in das Singspiel eingebunden worden, dass nicht nur das Leitungsteam bereits bei den Proben viel Spaß hatte, auch die Hauptdarsteller drehten so richtig auf. Das freche Schäfchen Mathilda, das melancholische Schaf Isabelle, das unglücklich in Bastien verliebte Schaf Clara, das neugierige Schäfchen Paulina, die oftmals außer Rand und Band erscheinende und von Bastienne heiß geliebte Schafherde um Judith, Klara, Magdalena, Helene und Amelie mit dem so verständnisvoll tröstenden Schäfchen Laura, sie alle konnten das Publikum neben den wundervollen Sängern begeistern und dafür den reichlich gespendeten Applaus ernten.

Auch in der zweiten Vorstellung wussten die Schäfchen Ida, Martha, Annabelle, Charlotte und Magdalena als Zweitbesetzung neben Bastienne, Bastien und  Colas zu überzeugen.

Für Interessenten gibt es nur noch drei Möglichkeiten, am 1. und 2. sowie am 8. Juli dieses Kleinod im Familienprogramm der Schlossfestspiele Sondershausen zu erleben

Bildernachweis:

Thüringer Schlossfestspiele Sondershausen                    

 Bastien und Bastienne

 Singspiel von Wolfgang Amadeus Mozart

 Fotos: Anja Daniela Wagner

BB1                 Katrin Filip (Bastienne), Thomas Kohl (Colas)

BB2                  Katrin Filip (Bastienne), Thomas Kohl (Colas)

BB3                 v. li. Thomas Kohl (Colas), Paul Kroeger (Bastien)

BB4                  Thomas Kohl (Colas), Schülerinnen des Tanzstudio Radeva

BB5                  Schülerinnen des Tanzstudio Radeva

BB6                 Schülerinnen des Tanzstudio Radeva

BB7                  Katrin Filip (Bastienne), Schülerin des Tanzstudio Radeva

BB8                 Katrin Filip (Bastienne), Paul Kroeger (Bastien)

BB9                  Paul Kroeger (Bastien), Katrin Filip (Bastienne)

BB10                Ensemble

BB 11               Ensemble

 

Facebooktwittergoogle_pluspinterestlinkedinmail
Teilen

Hinterlassen Sie einen Kommentar

*