Auf zum 5. Harztor Lauf

0

Am 22. April 2018 startet der „5. Harztor-Lauf“ in der schönen Südharz-Gemeinde. Das erste kleine Jubiläum ist ein weiterer Beweis dafür, was durch gesellschaftliches Engagement und wirtschaftliche Unterstützung ermöglicht werden kann. Und es wird ein weithin sichtbares Signal sein für die Verbindung von Sport und Verbundenheit mit der heimischen Natur und Landschaft.
Das Ziel des Mitte 2015 gegründeten Vereins „Harztor-Lauf“ e.V. ist die Förderung des Sportes, hier insbesondere des Kinder- und Jugendsportes in der Gemeinde Harztor, sowie das Prägen einer Marke für laufsportliche Veranstaltungen im Südharz. Dabei geht es auch um die Zusammenarbeit der verschiedenen Vereine im Ort und der Verwaltung mit der in der Region angesiedelten Industrie und Wirtschaft.
Besonders erfreut ist der Verein über die erneute und wichtige Unterstützung durch die Arbeitsgemeinschaft Harzer Gipsunternehmen Thüringen. Dabei treten die drei in der Arbeitsgemeinschaft verbundenen Firmen Knauf Deutsche Gipswerke KG, Casea GmbH und Saint- Gobain Formula GmbH als Präsentatoren des „5. Harztor-Laufes“ am 22. April 2018 in Erscheinung. Weitere Sponsoren und Medienpartner, regional und überregional, unterstützen den „5. Harztor- Lauf“. Dank der Unterstützung wird es dem Verein in Zusammenarbeit mit dem Kreissportbund Nordhausen e.V., der LK Sportmarketing Nordhausen GmbH sowie der Berliner Manthey Event GmbH gelingen, mit einem großen Lauf-Fest Sportlerinnen und Sportler sowie viele Gäste aus Nah und Fern in den Südharz zu locken.
Angeboten werden am 22. April 2018 vier Laufstrecken unterschiedlicher Länge und Schwierigkeitsgrade. Hauptmagnet wird dabei sicherlich wieder der „4. Halbmarathon der Thüringer Energie AG“ (www.harztorlauf.de/harztor-lauf/strecken/21-km-lauf/) sein. Über mehr als die halbe Marathon-Distanz finden die Läuferinnen und Läufer eine anspruchsvolle Strecke durch den Naturpark Südharz, beginnend im schönen Ortsteil Sophienhof. Insgesamt drei Verpflegungspunkte stehen an der Strecke bereit, bevor es zum Zieleinlauf auf dem Festgelände am „Herkules-Markt“ geht.

Der „8km-Lauf der WBG Südharz Nordhausen“ (www.harztorlauf.de/harztor-lauf/strecken/8-km- lauf/startet) auf dem Sportplatz in Ilfeld. Zeitlich erfolgt der Start so, dass sich die Läufer aus Sophienhof hier mit den Startern der kürzeren, aber nicht weniger anspruchsvollen Strecke vereinen. In der Ortslage kommen dann die Läufer des „5km-Lauf der Kreissparkasse Nordhausen“ (www.harztorlauf.de/harztor-lauf/strecken/5-km-lauf/) dazu, die in Niedersachswerfen gestartet sind. Ebenfalls dort starten auch die Läufer des „2km Jedermanns-Lauf der Nordthüringer Volksbank“ (www.harztorlauf.de/harztor-lauf/strecken/2-km-lauf/).
Zieleinlauf für alle vier Läufe ist dann wieder auf dem Parkplatz des „Herkules-Marktes“ in Niedersachswerfen. Auf dem Festgelände finden Sportlerinnen und Sportler ideale Voraussetzungen für die Teilnahme am Harztor-Lauf. So werden Busse eingesetzt, um die Starter nach Sophienhof und Ilfeld zu bringen. Natürlich ist auch für die richtige Verpflegung sowie sanitäre Einrichtungen gesorgt. Die Gäste vor Ort erwartet ein sportliches Fest, welches viele Attraktionen und Höhepunkte bieten wird. So ist wieder geplant, den Start des „4. Halbmarathon der Thüringer Energie AG“ und des „8km-Lauf der WBG Südharz Nordhausen“ live aus Sophienhof und Ilfeld auf einer LED-Leinwand zu übertragen.
Auch an die kleinen Besucher ist gedacht. Sie können sich beim traditionellen „Bambini-Lauf des Reisebüro Hahnemann“ über 300 Meter beteiligen oder die vielen Aktiv-Stationen nutzen, die der Kreis-Sport-Bund bereithält. Außerdem ist natürlich für das leibliche Wohl aller Besucher gesorgt. Hier arbeitet der Verein „Harztor-Lauf“ e.V. vordergründig mit heimischen Versorgern zusammen, um das Prinzip der Nachhaltigkeit zu unterstützen.
Neu in diesem Jahr, zum kleinen Jubiläum, ist die „5km-Nordic-Walking-Strecke“. Die Idee dazu kam beim letzten Harztor-Lauf, wo einige Teilnehmerinnen und Teilnehmer die Länge der Strecke etwas überschätzt hatten und zwischendurch gehen mussten. Doch auch das Gehen ist Bewegung pur und sehr beliebt bei Jung und Alt. Diese Strecke wird dieses Jahr probeweise angeboten, darum wird keine Startgebühr erhoben und es erfolgt keine klassische Wertung. Alle Teilnehmer erhalten aber eine schöne Erinnerung.
Erstmals angeboten wird zum 5. Harztor-Lauf eine Firmenstaffel. Da Firmenläufe recht beliebt sind und eine Förderung der sportlichen Aktivitäten in den Unternehmen sind, lobt der Verein Harztor- Lauf e.V. dafür einen Wanderpokal aus. Weiterhin ist der 5. Harztor-Lauf ein offizieller Lauf des Nordthüringer Volksbank-Laufcups 2018.
Seit 2017 ist man in der Aktion „FRAUEN-lauf[en]GEGEN GEWALT“ des Landessportbundes Thüringen engagiert. So bildet der 5. Harztor-Lauf in diesem Jahr den Auftakt von insgesamt vier Laufveranstaltungen in Thüringen.

Sicherlich außergewöhnlich ist schließlich auch das LAUFEN MIT HUNDEN. Die Vierbeiner sind gemeinsam mit ihren Besitzern gern willkommen, werden im Vorfeld ebenso angemeldet und zahlen den jeweils halben Preis eines Erwachsenen.
Mehr Informationen zu den Strecken und der Veranstaltung finden Sie unter www.harztorlauf.de auf unserer Internetseite oder unter fb.me/harztorlauf auch bei Facebook. Weiteres Pressematerial sowie Fotos stellen wir für Sie zum Download auf unserer Internetseite unter der Adresse http://harztorlauf.de/service/presse/ bereit.

Facebooktwittergoogle_pluspinterestlinkedinmail
Teilen

Hinterlassen Sie einen Kommentar

*