Auf nach Banjul – Auf ein Neues bei den „Nordhäuser Wüstenfüchsen 2.0“

0

Auch in diesem Jahr wagen sie sich wieder auf große Fahrt. Das Team der „Nordhäuser Wüstenfüchse 2.0“ startete gestern Morgen in Herreden. Wie auch vor zwei Jahren (wir berichteten) begibt sich das Team um Michael Samel nach Afrika, genauer gesagt bis nach Banjul in Gambia.

Ziel der Dresden-Banjul-Organisation ist es schulische, medizinische und gesellschaftliche Projekte in Gambia zu unterstützen. Finanziert werden diese Projekte mit den Erlösen aus der Versteigerung der Rallyeautos. Außerdem bringen die „Nordhäuser Wüstenfüchse 2.0“ zahlreiche Sachspenden aus der Heimat mit.

Wir waren bei der Verabschiedung in Herreden vor Ort und wünschen dem Team eine erfolgreiche und vor allem pannenfreie Rallye. Wenn Sie wissen möchten, wo sich das Team derzeit befindet, haben wir hier den passenden Link.

Facebooktwittergoogle_pluspinterestlinkedinmail
Teilen

Hinterlassen Sie einen Kommentar

*