Auf Entdeckungsreise mit Michael Helmrath

0

Beethovens erste Sinfonie im „Entdeckerkonzert“ des Loh-Orchesters

Zum 5. Sinfoniekonzert am 17. und 18. März lädt Generalmusikdirektor Michael Helmrath zu einem ganz besonderen Konzerterlebnis ein. Er nimmt das Publikum mit auf eine spannende Entdeckungsreise in die Geheimnisse der 1. Sinfonie von Ludwig van Beethoven.

Mit Werken wie der Dritten („Eroica“), der Fünften („Schicksalssinfonie“) und der Neunten („Freude, schöner Götterfunken“) hat Beethoven die Gattung Sinfonie derartig vorangebracht und verändert, dass viele Komponisten nach ihm nicht mehr wussten, wie sie überhaupt noch weiter Sinfonien schreiben sollten. Aber auch schon Beethovens sinfonischer Erstling trägt so viel Neues und Ungewohntes in sich, dass ein genauerer Blick auf dieses besondere Werk absolut lohnend ist.

Wie viel Provokantes steckt zum Beispiel schon in den allerersten Takten! Für damalige Ohren waren sie eine Sensation. Aber auch heute noch lässt diese Musik aufhorchen. Den Besonderheiten und Schätzen der Sinfonie geht Michael Helmrath gemeinsam mit dem Loh-Orchester im ersten Teil des Konzertabends auf den Grund, bevor im zweiten Teil des Konzerts das ganze Werk aufgeführt wird.

Die Konzerte beginnen jeweils um 18.00 Uhr. Jeweils um 17.15 Uhr lädt Konzertdramaturgin Juliane Hirschmann im Foyer zur kostenlosen Konzerteinführung ein, die sie gemeinsam mit Musikern des Loh-Orchesters bestreiten wird. Junge Besucher zwischen sieben und 13 Jahren sind auch an diesem Abend in der ersten Hälfte herzlich zu einer eigenen Einführung für den zweiten Teil des Abends eingeladen. Für Kinder ist der Konzertbesuch dank der Unterstützung durch den Förderverein Loh-Orchester Sondershausen kostenlos.

Karten für das 5. Sinfoniekonzert am 17. März im Haus der Kunst Sondershausen und am 18. März im Theater Nordhausen gibt es an der Theaterkasse (Tel. 0 36 31/98 34 52), in der Touristinformation Sondershausen (Tel. 0 36 32/78 81 11), im Internet unter www.theater-nordhausen.de und an allen Vorverkaufsstellen der Theater Nordhausen/Loh-Orchester Sondershausen GmbH.

Zum Konzert in Sondershausen fahren die Konzertbusse aus Mühlhausen über Schlotheim und Ebeleben, aus Greußen und aus Roßleben über Wiehe, Reinsdorf, Artern, Ringleben, Esperstedt und Bad Frankenhausen. Busfahrkarten gibt es an der Theaterkasse (Tel. 0 36 31/98 34 52), in der Touristinformation Sondershausen (Tel. 0 36 32/78 81 11), im Internet unter www.theater-nordhausen.de und an allen Vorverkaufsstellen der Theater Nordhausen/Loh-Orchester Sondershausen GmbH. Darüber hinaus fährt im Stadtgebiet von Sondershausen der dank der Unterstützung durch den Förderverein des Orchesters kostenlose Konzertbus. Ausführliche Informationen hält die Theaterkasse bereit.

Foto Loh-Orchester Sondershausen: Tilmann Graner

Facebooktwittergoogle_pluspinterestlinkedinmail
Teilen

Hinterlassen Sie einen Kommentar

*