Arbeitsmarkt trotz Sommerpause stabil

0

IHK-Info: Der Thüringer Arbeitsmarkt hat trotz der Sommerferien erneut Stabilität bewiesen. Zwar meldete die Agentur für Arbeit für den Freistaat Thüringen im Juli 1.337 Erwerbslose mehr als noch im Vormonat, doch die registrierte Arbeitslosigkeit ist gegenüber dem Juli des Vorjahres um weitere 8.106 Personen gesunken und erreicht mit 67.047 Erwerbslosen eine Quote von 5,9 Prozent.

„Die Thüringer Wirtschaft befindet sich in sehr guter Verfassung. Der leichte Anstieg bei der registrierten Arbeitslosigkeit ist für den Monat Juli nicht weiter dramatisch“, kommentiert Diana Stolze, Leiterin der Regionalen Service-Center der Landkreise Eichsfeld, Nordhausen und Kyffhäuserkreis, die aktuellen Zahlen. Zum einen sorgten Werksferien für eine Flaute bei Neueinstellungen, zum anderen meldeten sich Schulabgänger vor Ausbildungsaufnahme vorübergehend arbeitslos.

„Die robuste Binnennachfrage und stabile Exporte befördern nach wie vor den Wachstumskurs der regionalen Wirtschaft. Entsprechend positiv gestaltet sich die Beschäftigungsentwicklung. Auch im Jahresdurchschnitt 2017 rechnen wir mit weniger als 70.000 Erwerbslosen. Die Arbeitslosenquote dürfte dann dauerhaft unter sechs Prozent liegen“, zeigt sich die RSC-Leiterin zuversichtlich. Schließlich sei mit knapp 25.000 gemeldeten Arbeitsstellen im Juli ein neuer Höchststand erreicht worden. Viele Firmen würden weiterhin Fachkräfte suchen.

Facebooktwittergoogle_pluspinterestlinkedinmail
Teilen

Hinterlassen Sie einen Kommentar

*