AOK-Aktion verbindet Sport und Umweltschutz

0

MDR-Moderator René Kindermann beim Erfurter Fahrradfrühling / Start der AOK-Aktion „Mit dem Rad zur Arbeit“

Am 23. April dreht sich auf dem Erfurter Domplatz alles um den Drahtesel. Der 9. Erfurter Fahrradfrühling eröffnet traditionell die neue Radsaison in der Landeshauptstadt. Mit dabei ist auch Sport- und Fernsehmoderator René Kindermann. Als Schirmherr der landesweiten Aktion „Mit dem Rad zur Arbeit“ der AOK PLUS möchte er so viele Erfurter wie möglich zum Radfahren motivieren.

„Man muss kein Profisportler sein, um etwas für seine Gesundheit zu tun. Eine halbe Stunde Radfahren am Tag reicht völlig aus“, sagt René Kindermann, der am Sonntag die AOK-Aktion „Mit dem Rad zur Arbeit“ vorstellen wird.

Ideale Verbindung von Sport und Umweltschutz

Neben dem gesundheitlichen Aspekt gibt es für Kindermann noch einen weiteren positiven Effekt: „Jeder Radfahrer spart gegenüber dem Autofahrer auf jeden Kilometer etwa 140 Gramm CO2 ein.“

Zahlen aus dem letzten Aktionsjahr belegen: 9.500 Teilnehmer haben in Sachsen und Thüringen 4 Millionen Kilometer mit dem Rad zurückgelegt und damit 800.000 kg CO2 eingespart.

Alle können mitmachen

„Mit dem Rad zur Arbeit“ ist eine Mitmachaktion der AOK und des ADFC und hat sich seit 2001 zur langlebigsten und größten Alltagsradfahraktion in Deutschland entwickelt. Ziel des Fahrrad-Klassikers ist es, möglichst viele Berufstätige zu motivieren, sich für den Arbeitsweg in den Sattel zu schwingen. Die Aktion startet am 1. Mai und läuft bis zum 31. August 2017.

Mehr Infos unter: www.mit-dem-rad-zur-arbeit.de

Facebooktwittergoogle_pluspinterestlinkedinmail
Teilen

Hinterlassen Sie einen Kommentar

*