Aktionstag zur Stabe-Ausstellung in der Stadtbibliothek

0

Nordhausen (psv) Seit einem Vierteljahr zieht die Ausstellung „WERKSCHAU – PLANUNGSSTAB(E) WIEDERAUFBAU. Architekten und Ingenieure um Friedrich W. A. Stabe und der Wiederaufbau in Nordhausen“ im Bürgerhaus / Stadtbibliothek viele Besucher an.

Sein Name ist untrennbar mit dem Wiederaufbau der kriegszerstörten Stadt nach 1945 verbunden. Stadtterrasse, Engelsburg und Audimax der Hochschule sind nur einige Gebäude des Planungsstab(e)s, die das heutige Stadtbild mit prägen.

Aber nicht nur als Architekt hat sich Friedrich W. A. Stabe einen Namen gemacht, sondern auch als Künstler und sehr kreativer Spielzeugbauer. Für seine Kinder fertigte er selbst originelles Spielzeug an, mit welchem bis heute die nachkommenden Generationen gern spielen.

Im Rahmen dieser Ausstellung laden die Veranstalter am Samstag, dem 26. August 2017, in der Zeit von 10:00 Uhr bis 12:00 Uhr unter dem Motto „Stabe + Spiele“ zu einem Aktionstag im Bürgerhaus / Stadtbibliothek ein. Gemeinsam mit der Jugendkunstschule, der Stadtbibliothek sowie mit den Nachfahren von Friedrich Stabe, dem Künstler Axel Schumann und Vertretern der Architekten-Kammergruppe Kyffhäuser-Südharz können Kinder und Junggebliebene aktiv werden und mit einfachen Materialen wie Nussschalen, Wäscheklammern, Korken sowie mit Holz versuchen, das ausgestellte Spielzeug nachzubauen oder einfach nur mit dem Familienquartett zu spielen. Ideen können für eine neue Farbgestaltung der Stabe-Gebäude mit Ansichtsskizzen und Buntstiften dargestellt werden. Aber auch mit Pinsel und Wasser können auf der Leseterrasse Ideen eines Traumzimmers oder schöne Schriftzüge gemalt werden.

Es können gern auch Bildgeschichten ausgemalt und für das eigene Zimmer Ideen entwickelt werden. Selbst für vorhandene Fassaden sind Vorschläge für Farbgestaltungen mit Buntstiften möglich. Ebenfalls wartet ein Memory zum ausschneiden, umdrehen und loslegen auf Jedermann. Wir freuen uns auf den Besuch von Jung und Alt!

Facebooktwittergoogle_pluspinterestlinkedinmail
Teilen

Hinterlassen Sie einen Kommentar

*