ADAC Campingplatz-Inspekteure auf dem Caravan Salon – Tipps und Tricks rund ums Campen direkt vom Fachmann

0

(ADAC Verlag GmbH & Co. KG) Camper und Campinginteressierte können sich auf dem Caravan Salon in Düsseldorf (26. August bis 3. September 2017), der weltgrößten Messe für Camping und Caravaning, in diesem Jahr von einem besonders erfahrenen Experten beraten lassen: Am ADAC Stand, Stand 20 in Halle 9, steht den Besuchern ein ADAC Campingplatz-Inspekteur im persönlichen Gespräch Rede und Antwort.

Neben nützlichen Tipps, wie man den passenden Familien-Campingplatz findet oder worauf es beim Urlaub mit dem Hund ankommt, hat der ADAC Campingplatz-Inspekteur auch jede Menge interessante Empfehlungen auf Lager, die er bei seiner Arbeit quer durch Europa gesammelt hat.
Rund 100.000 Kilometer legen die 20 Campingplatz-Inspekteure des ADAC Verlags im Jahr zurück. Zwischen Juni und August testen sie dabei rund 2.000 Camping- und Stellplätze in ganz Europa – vom Nordkap bis nach Kreta ganz im Süden, vom westlichsten Zipfel Irlands bis nach Estland und Finnland im Osten.

Geprüft werden dabei die fünf wichtigsten Leistungsbereiche eines Campingplatzes: Sanitärausstattung, Platzgelände, Versorgungsangebote, Freizeitangebote und Bademöglichkeiten. Die daraus resultierende Gesamtbewertung mit bis zu 5 Sternen ist für Campingurlauber eine große Hilfe bei der Auswahl des geeigneten Urlaubsziels.

Über 5.500 Campingplätze in ganz Europa beschreiben die beiden Bände des ADAC Campingführers Deutschland/Nordeuropa und Südeuropa. Beide Bücher gibt es für je 22,80 Euro im Buchhandel, in den ADAC-Geschäftsstellen und im Internet unter www.adac.de/shop. Ebenso erhältlich ist der ADAC Stellplatzführer 2017, der mehr als 5.750 Stellplätze in 37 europäischen Ländern vorstellt.

Facebooktwittergoogle_pluspinterestlinkedinmail
Teilen

Hinterlassen Sie einen Kommentar

*