10. Nordthüringer Kulturnacht am 14. April in der FLOHBURG | Das Nordhausen Museum

0

Nordhausen (psv) Das stadthistorische Museum Flohburg bietet zur 10. Nordthüringer Kulturnacht nicht nur die Möglichkeit einen erlebnisreichen und multimedialen Rundgang durch 1090 Jahre Nordhäuser Stadtgeschichte zu machen. Über das zusätzliche Programm informiert jetzt Museumsleiter Jürgen Rennebach.

Einen speziellen Einblick in einzelne stadthistorische Themen bieten an diesem Abend um 18:30 Uhr das Münzgespräch mit dem Nordhäuser Münzexperten Paul Lauerwald und um 22:00 Uhr der „Nordhisser Knetsch“ mit beliebten Nordhäuser Stadtführer Klaus Großmann. Für die musikalische Umrahmung sorgen die Künstler des Nordhäuser Theaters Thomas Kohl (Bariton) und Matthias Weicker (Cello), die mit ihrem Programm „Ausgerechnet Bananen“ olle Kamellen wieder neu auflegen.

Einen anderen musikalischen Akzent setzen die „Alltagspoeten aus Berlin“ Friedrich & Wiesenhütter bei ihrem Konzert um 21:00 Uhr. Passend zum Mathildenjahr geben sich die Stadtgründer von Nordhausen „Heinrich und Mathilde“ um 19:00 Uhr die Ehre und schauen, wie sich ihre Stadt in den letzten 1000 Jahren verändert hat.

Den ganzen Abend kann man auch auf die „Flohburg-Entdeckertour mit Schuss“ gehen. Was der Schuss ist? Lassen Sie sich überraschen!

Die Sonderausstellung „Lebe wohl Heimat – Amerika ruft“ lädt auch zur Kulturnacht zu einem lohnenswerten Besuch ein. Hier wird das Schicksal vieler tausender Thüringer Auswanderer nach Amerika vor über 300 Jahren an Einzelschicksalen – einschließlich eines Dokumentarfilms- lebendig beleuchtet.

Facebooktwittergoogle_pluspinterestlinkedinmail
Teilen

Hinterlassen Sie einen Kommentar

*